+43 (0) 660 / 25 25 370
Gratisversand ab 70,- EUR
Gadse auf Wiese
Inhaltsverzeichnis

Was ist das beste Kitten-Trockenfutter?

Ab wann dürfen Kitten Trockenfutter essen? Welche Marke eignet sich am besten? Welche Inhaltsstoffe sind besonders wichtig? Dürfen Kitten bereits feste Nahrung zu sich nehmen?

Auf dieser Seite findest du alle Informationen, die für dich und deine kleine Katze wichtig sind. Wir beginnen mit Hintergrundinformationen und geben anschließend Tipps zu einzelnen Produkten und Einkaufsmöglichkeiten.

Trocken- oder Nassfutter bei kleinen Katzen?

Als Katzenbesitzer fragst du dich wahrscheinlich, ob du eher trockenes oder nasses Futter verwenden sollst. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Beweggründe für die eine oder andere Variante: Preis, natürliches Ernährungsverhalten der Stubentiger, Gesundheit des Tieres, Bequemlichkeit, Müllproduktion – um nur einige Gründe zu nennen.

Trockenfutter Nassfutter Kitten Vorteile Nachteile
Trockenfutter Nassfutter Kitten Vorteile Nachteile

Das natürliche Ernährungsverhalten von Katzen

Katzen, die in freier Wildbahn leben, haben ein ganz anderes Essensverhalten als Wohnungskatzen. Sie jagen täglich und essen verteilt über den ganzen Tag bis zu 15 kleine Portionen. In unseren Haushalten bekommen sie meist in der Früh und am Abend jeweils eine größere Ration, die sie durch den Tag und durch die Nacht bringt.

Das erklärt übrigens auch, wieso viele Katzen ihr Futter nicht auf einen Schlag essen. Manche Besitzer sind verwirrt und befürchten, dass sie die falsche Marke füttern. Das muss aber nicht der Hintergrund sein, es ist vermutlich schlicht das natürliche Fressverhalten der Katze, das dazu führt, dass sie ihre Mahlzeit in kleinen Häppchen einnehmen.

Ab wann wird Trockenfutter bei Kitten gefüttert?

Kitten nehmen erst ab einem gewissen Alter feste Nahrung zu sich. Junge Katzen entscheiden sich meist auch von selbst, wenn sie bereit dafür sind, erste feste Nahrung zu sich zu nehmen. Du solltest aber keineswegs Trockenfutter als erste feste Nahrung anbieten. Gestalte den Umstieg so, dass du zunächst Nassfutter anbietest und die Katzen nicht dazu zwingst. Früher oder später probieren sie das nasse Futter von selbst. Der Zeitpunkt für die ersten Portionen von nassem Futter sind von Kitten zu Kitten unterschiedlich. Manche Jungtiere essen bereits nach acht bis zehn Wochen das erste Mal Nassfutter, andere benötigen mehr Zeit.

Auch der anschließende Umstieg von Nassfutter auf Trockenfutter sollte behutsam erfolgen. Bei den ersten Portionen kannst du die Mahlzeit mit Wasser anreichern, damit sich die Kitten langsam an die harte Konsistenz gewöhnen.

Falls du dir nicht ganz sicher bist, sprich dich am besten mit deinem Tierarzt ab, der über den Zustand deiner Tiere genau Bescheid weiß. Frag ihn, wann du mit der Fütterung von Trockenfutter beginnen sollst.

Wie viel Trockenfutter ist gesund für meine Katze?

Die Rationsgröße hängt direkt vom Hersteller und der einzelnen Marke ab. Eine Pauschalantwort kann es hier also nicht geben. Wenn du ausschließlich trockenes Futter servieren möchtest, musst du außerdem darauf achten, dass du ein Alleinfutter wählst. Es gibt auch Sorten, die etwa ausschließlich oder zu einem sehr hohen Prozentsatz aus Fleisch bestehen. Das klingt zwar gut und natürlich, deiner Katze würden aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen, wenn du dabei keine Zusatzprodukte fütterst.

Bei allen Futterprodukten solltest du auf der Verpackung ein Hinweis mit einer konkreten Fütterungsempfehlung finden. Dabei wird normalerweise das Gewicht der Katze als Referenzwert verwendet. Es ist also entscheidend, ob dein Vierbeiner drei, vier oder sechs Kilogramm wiegt.

Damit du dein Futter nicht täglich abwiegen musst, ist eine passende Futterschüssel empfehlenswert. Stell die Schüssel einfach einmalig auf eine Waage und achte genau darauf, wie viel Trockenfutter deiner Marke du einfüllen kannst, bis du die Fütterungsempfehlung erreichst. An diesem Wert kannst du dich dann auch in Zukunft orientieren. Aber keine Angst: Wenn deine Katze einen Tag einmal mehr oder weniger als die angegebene Empfehlung erhält, brauchst du dir keine Sorgen machen. Du solltest nur darauf achten, nicht stetig zu wenig oder zu viel zu füttern.

Außerdem solltest du beachten, dass vor allem große Futterhersteller bei der Fütterungsempfehlung auch auf den Profit achten und nicht nur auf das Wohlergehen deiner Katze. Orientiere dich also am besten auch auf den individuellen Appetit deines Tieres.

Benötigen Katzen Abwechslung bei ihren Mahlzeiten?

Alleinfuttermittel ist so zusammengesetzt, dass deine Katze alle notwendigen Inhaltsstoffe erhält, die sie zum Leben benötigt. Allerdings hat das dauerhafte Füttern ausschließlich mit Trockenfutter auch einen Nachteil: Die meist trinkfaulen Tiere benötigen unbedingt frisches Wasser und du solltest auch darauf achten, dass sie auf ihre 180-250 Milliliter pro Tag kommen.

Gleichzeitig macht das Trockenfutter auch von selbst durstig. Im Normalfall sollte es also kein großes Problem darstellen. Nassfutter hat dennoch den Vorteil, dass es zu einem hohen Prozentsatz aus Flüssigkeit besteht. Das verringert auch die Wahrscheinlichkeit von Harnsteinen, die vor allem wegen einer zu geringen Flüssigkeitsaufnahme entstehen und leider keine Seltenheit bei Katzen sind, vor allem im höheren Alter. Aus diesem Grund empfehlen wir auch eher einen gesunden Mix aus Nass- und Trockenfutter. Speziell bei Kitten kannst du die Ernährungsgewohnheiten noch relativ gut lenken, bevor sich feste Routinen bei deinem Stubentiger festsetzen.

Ein anderer Aspekt ist der Darm der Tiere: Nicht jede Katze verträgt eine dauerhafte Fütterung von Trockenfutter optimal. In einzelnen Fällen entstehen dadurch Verstopfungen oder Durchfall. Du kannst dieses Problem umgehen, indem du immer wieder auch frisches Fleisch oder frischen Fisch anbietest.

Das beste Trockenfutter für Kitten

Was ist das beste Kitten Trockenfutter? Eine pauschale Antwort ist hier natürlich schwierig, aber wir sind davon überzeugt, dass folgende zwei Produkte aus unserem Webshop eine gute Wahl für Kitten-Trockenfutter sind.

Wichtig ist jedenfalls, dass du ein passendes Trockenfutter für das Entwicklungsstadium deiner Katze findest. Da du nach dem besten Trockenfutter für Kitten suchst, solltest du also auf die gängigen Kennzeichnungen „Junior“ oder „Kitten“ beim Kauf unbedingt achten. Außerdem gibt es vereinzelt Sorten im Angebot, die speziell auf die Bedürfnisse einzelner Rassen ausgelegt sind.

Schlechtes Futter erkennst du etwa an einem viel zu hohen Getreideanteil oder der künstlichen Beimengung von Zucker. Die Futtermittelindustrie fügt diese Inhaltsstoffe dem Futter bei, um billigere Produkte anbieten zu können oder um das Aussehen für unser menschliches Auge zu optimieren. Für Katzen ergeben sich dadurch aber keine Vorteile – ganz im Gegenteil: Es kann sich sogar negativ auf die Gesundheit deines Tieres auswirken.

Hochwertiges Trockenfutter für Kitten besitzt dagegen einen hohen Fleischanteil und ist idealerweise sogar gänzlich glutenfrei. Viele tierische Proteine (hoher Fleischanteil) sind vorteilhaft und dabei sollte hochwertiges Fleisch verarbeitet sein. Taurin zählt bei jungen Katzen zu den notwendigen Nährstoffen und sollte daher im Trockenfutter für Kitten jedenfalls enthalten sein. Ohne Taurin kann es in der Wachstumsphase zu Mangelerscheinungen kommen. Daneben sind auch Vitamine und andere Spurenelemente wie Kalzium und Phosphor für eine gute Entwicklung wichtig.

  • 4,999,99 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    1000g | 400g
    GlutenfreiRegional
  • Glutenfrei
  • Regional produziert
  • Ohne künstliche Farb- & Lockstoffe oder Zuckerzusatz

 

Das Trockenfutter Cat’s Love Junior Geflügel ist für den Altersabschnitt zwischen 2-12 Monaten gedacht. In unserem Webshop findest du die Packungsgrößen 400 Gramm und 1 Kilogramm. Wir sind von diesem Produkt überzeugt, da es regional produziert wird, glutenfrei ist und nicht nur auf künstliche Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet, sondern auch laktosefrei ist und kein Zuckerzusatz zum Einsatz kommt. Die Rezeptur erfolgt in Zusammenarbeit mit Tierärzten und es handelt sich um ein Alleinfuttermittel. Dabei wird auch an die Gesundheit des Darms von Kitten gedacht und auf einen ausgewogenen Mineralstoffgehalt geachtet. Der Geflügelanteil liegt bei guten 63 Prozent. Dieses Futter enthält außerdem Omega 3 & 6 sowie Taurin.

  • 8,9038,90 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    500g | 4kg | 1,5kg
    Glutenfrei
  • Glutenfrei
  • Regional produziert
  • Natürliche Inhaltsstoffe mit hohem Fleischanteil

 

Bei unserer zweiten Empfehlung von Trockenfutter für Kitten handelt es sich um das Greenheart Produkt für Katzenbabys. Es ist für alle Rassen ab der vierten Woche und auch für sensible Kätzchen geeignet. Neben einer glutenfreien und regionalen Herstellung punktet es mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie einem hohen Taurin-Anteil und einem Frischfleischanteil von ungefähr 91 Prozent. Die Fütterungsempfehlung von Greenheart findest du direkt in unserem Shop.

Fazit

Das beste Kitten-Trockenfutter überzeugt mit hochwertigen Inhaltsstoffen und ist idealerweise noch glutenfrei. Wir haben dir mit Produkten von Cat’s Love und Greenheart zwei Empfehlungen gegeben, von denen wir überzeugt sind, dass sie hochwertiges Katzenfutter herstellen. Beide Sorten verfügen über Taurin und einen hohen Fleischanteil. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du deine Katze füttern willst, kannst du beide Sorten gegenüberstellen und dein Kitten entscheiden lassen, was ihm besser schmeckt.

Beim Umstieg auf feste Nahrung und anschließend auf reines Trockenfutter solltest du einige Dinge beachten, die wir dir in diesem Blogbeitrag gezeigt haben.

Falls du zusätzliche Fragen hast, empfehlen wir dir, mit deinem Tierarzt zu sprechen, um die optimale Ernährung für deine kleine Katze zu finden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Zeig ihn gleich deinen Freunden! 😊

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge für dich! :)