+43 (0) 660 / 25 25 370
Gratisversand ab 70,- EUR

Ernährungsberatung, was ist das, wer darf das, was kann das?

Tierernährungsberater beraten die Besitzer in allen Fütterungsfragen, informieren über die möglichen Auswirkungen von Futtermitteln auf die Gesundheit des Tieres und erstellen Bedarfsberechnungen und Futterpläne für das Tier. Es handelt sich um ein sogenanntes „freies Gewerbe“.

Informationen zu Mag. med. vet. Sibylle Karpf

Ich lebe in Eisenstadt mit einem Hund und einer Katze. Außerdem bin ich sehr naturverbunden und bewege mich gerne im Wald und am Berg.

Von 1990 – 1998 habe ich Veterinärmedizin an der Universität in Wien studiert und beschäftige mich intensiv mit Fragen rund um Ernährung und Verhalten von Hund und Katze. Mein Angebot ist Ernährungsberatung auf hohem wissenschaftlichem Niveau, Verhaltensberatung und -training auf Grundlage von Verhaltensbiologie, funktionaler Verhaltensanalyse und allgemeinen Lerntheorien.

 

Mag.med.vet Sibylle Karpf

Wozu Ernährungsberatung?

Professor Jürgen Zentek, ein Fachtierarzt für Tierernährung und Diätetik und Professor für Tierernährung an der Freien Universität Berlin, schreibt dazu:

„Wissenschaftliche Kenntnisse über Nährstoffansprüche, die Verträglichkeit und Verdauung der Futtermittel sowie den Stoffwechsel der Nährstoffe sind die Leitlinie einer im eigentlichen Sinne „vollwertigen“ Ernährung. Die praktische Umsetzung dieses Wissens sichert eine artgemäße Ernährung des Hundes und trägt dazu bei, ihn gesund und leistungsfähig bis in das hohe Alter zu erhalten.“ Für die Katze gilt sinngemäß das Gleiche – Das ist unser Ziel bei Feines Futter.

Leistungen und Ablauf

1. Bestandaufnahme:

Zuerst beginne ich mit der Erhebung der bisherigen Fütterung unter Berücksichtigung der Lebensumstände (Aktivitätslevel, Haus mit Garten oder Wohnung, Arbeitshund oder Familienhund) und bisherigen Erkrankungen des Tieres sowie der persönlichen Vorlieben und Wünsche der Besitzer.

2. Ernährungsanalyse:

Dann folgt die Beurteilung der aktuellen Fütterung in Hinblick auf den Energiehaushalt des Tieres. Dabei werden die verschiedenen Futterarten berücksichtigt: Fertigfutter (Trocken-, Halbfeucht- und Feuchtfutter), hausgemachtes Futter (gekocht, roh), Ergänzungsfuttermittel (Vitamine, Mineralstoffe) und Snacks/Leckerlis. Danach berate ich dich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten der Fütterung.

3. Bedarfsberechnungen anhand der Vorgeschichte unter Einbeziehung spezieller Bedürfnisse wie:

  • Wachstum
  • Alter
  • Leistungserbringung
  • Trächtigkeit
  • Laktation (Milchproduktion)
  • Haltungsbedingungen
  • Tiere die spezielle Aufgaben erfüllen (Assistenzhunde, Polizeihunde, Rettungshunde…)
  • Ernährung und Verhalten (Ängstlichkeit, Aggressionsverhalten)

4. Rationsanpassung:

Anhand der Bedarfsberechnung errechne ich für dich den individuellen Bedarf deines Tieres an Nährstoffen (Kohlenhydrate, Proteine, Fette), Mineralstoffen (Spurenelemente und Mengenelemente) und Vitaminen. Nachfolgend validiere ich, ob das aktuell verfütterte Futter diesen Bedarf deckt und empfehle dir Futtermittel und Rationen. Das passiert natürlich alles unter Berücksichtigung der jeweiligen Fütterungswünsche des Tierhalters.

Hast du Fragen zur Ernährung deines Hundes oder deiner Katze?

Ich informiere und berate dich zu relevanten und aktuellen Fütterungsfragen und zeigen Vor- und Nachteile auf wie:

  • Kohlenhydrate JA oder NEIN?
  • Glutenfreie Nahrung JA oder NEIN?
  • BARFen JA oder NEIN?
  • Kalzium zufüttern beim wachsenden Hund?
  • Wie wirkt sich eine proteinreiche Ernährung aus?
  • Wie wirkt sich die Ernährung auf das Verhalten des Hundes aus (Ängstlichkeit, Aggressionsverhalten)?
  • Ernährung und Gehirn (kognitive Dysfunktion – Abnahme der Hirnleistungen)
  • Ernährung und Bewegungsapparat
  • Ernährung des alternden Hundes/der alternden Katze
  • Wie das Mikrobiom (die gesunde Darmflora) unterstützen?
  • Und vieles mehr…

Dabei berate ich:

  • evidenzbasiert – auf Grundlage aktueller Studien und Fachbücher
  • objektivEinzelmeinungen und „ich glaube“ zählen für mich nicht
  • auf dem neuesten Stand – veraltetes Wissen hat bei mir keine Chance

Blog

Regelmäßig bringe ich evidenzbasierte und objektive Informationen zu Ernährung von Katzen und Hunden. Je nachdem, worum es in dem jeweiligen Blogpost geht, gebe ich mein Wissen basierend auf aktueller Fachliteratur an die Leser weiter.