+43 (0) 660 / 25 25 370
Gratisversand ab 70,- EUR
Katze mit Übergewicht
Inhaltsverzeichnis

Übergewicht bei der Katze erkennen: Ist deine Katze zu dick?

Ist deine Katze übergewichtig? In diesem Beitrag geben wir dir Tipps zum Erkennen des Übergewichts und wie du deine Katze wieder auf Normalgewicht bringen kannst. Du erfährst außerdem, wie das österreichische Gesetz zu diesem Thema steht.

 

Das Gesundheitsrisiko der Katze bei Übergewicht

Wir sind unseren Stubentigern gar nicht so unähnlich: Wie bei uns Menschen sorgen ein paar Kilo zu viel auch bei unseren Katzen für Gesundheitsrisiken. Übergewicht kann zum Beispiel zu chronischen Erkrankungen führen und Organe wie das Herz oder die Nieren belasten. Die überschüssigen Kilos beanspruchen natürlich auch die Gelenke zusätzlich. Verdauungsprobleme, Leberverfettung und Blasenentzündungen können ebenfalls Folgeerkrankungen bei Übergewicht sein.

Ist meine Katze übergewichtig? Test für eine Erstdiagnose

Um zu testen, ob du eine übergewichtige Katze hast, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Die Tastprobe

Die erste Möglichkeit ist eine Tastprobe. Bei normalgewichtigen Katzen kannst du die Rippen gut ertasten. Hat deine Katze dagegen Übergewicht, siehst du sie nicht mehr. Bei starker Fettleibigkeit kannst du die Rippen auch gar nicht mehr ertasten. Du fühlst dann nur das angelagerte Fett bei deinem Stubentiger. Bitte nur sanft ertasten!

Auf die Taille achten!

Das ist kein blöder Spruch von Schlankheitsfetischisten, sondern ein gut gemeinter Rat: Ist die Taille nur schwer sichtbar, ist das ein Anzeichen für Übergewicht. Bei wirklich fettleibigen Katzen ist die Taille überhaupt nicht sichtbar.

Beobachte den Bauch genau

Sorgt die Wölbung des Bauches deiner Katze dafür, dass er weiter ausgestreckt ist als die Brust der Katze? Das kann ein Anzeichen für Übergewicht sein. Achte auch darauf, wie sich der Bauch bei Bewegungen der Katze verhält. Ähnlich wie bei uns Menschen schwabbelt der Bauch beim Springen oder Gehen, wenn die Katze zu dick ist.

Diese Tipps helfen dir dabei, Anhaltspunkte zu sammeln. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Katze Übergewicht hat, solltest du einen Tierarzt aufsuchen und das weitere Vorgehen mit ihm besprechen.

Die häufigste Ursache fürs Übergewicht

Es sind vor allem zwei Faktoren, die für das Übergewicht von Katzen hauptverantwortlich sind. Einerseits ist es mangelnde Bewegung. Das kommt vor allem bei Wohnungskatzen ohne Freigang vor. Andererseits sind Besitzer dafür verantwortlich.

Häufig wollen wir unsere Tiere belohnen, wenn sie bettelnd am Küchentisch stehen. Was gut gemeint ist, kann sich auf lange Sicht aber negativ auf die Gesundheit unserer Katzen auswirken. Du musst deine Katze nicht mit Futter belohnen – viel besser ist es, ihr die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie auch verdient.

Nimm dir Zeit für deine Katze. Streichle sie häufig und biete ihr Möglichkeiten wie Rückzugsräume und Aktivitäten wie ein Fummelbrett. Wenn du ihr genug Aktivität bietest, fühlt sie sich wohl bei dir und der Schinken aus dem Kühlschrank kann ausschließlich bei dir bleiben.

4 Tipps, mit denen du deine Katze bei Übergewicht zum Abnehmen bringst

Die oberste Maxime für das Abnehmen ist Disziplin. Du musst hart bleiben und solltest deine Fütterungsgewohnheiten ändern. Wir haben dir aber zusätzlich dazu vier konkrete Tipps zusammengefasst, mit denen du deine Katze wieder in einen fitten Zustand bringen kannst.

Aktivitäten fördern

Vor allem Katzen ohne Freigang werden mit der Zeit faul, besonders wenn sie seit Kindestagen nur die eigenen vier Wände gewohnt sind. Aber auch in diesem Fall kannst du dafür sorgen, dass deine Katze sich bewegt.

Spiel mit deiner Katze, indem du Gegenstände verwendest, mit denen sie gerne spielt. Dafür musst du auch nicht unbedingt Geld ausgeben. Manche Katzen lieben Schnurbänder, mit denen du sie durch die Wohnung jagen kannst. Andere Katzen mögen Stifte und andere längliche Gegenstände, mit denen sie spielen. Vielleicht hast du auch einen Laserpointer, mit dem du deine Katze beschäftigen kannst.

Der Jagdinstinkt deiner Katze wird niemals völlig verschwinden. Bei diesen Spielen kannst du mit Maß und Ziel auch weiterhin Leckerlis einsetzen. Reduziere dann aber die Futtermenge des restlichen Tages.

Lieb gemeint, aber ungesund – rechtliche Situation

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Tierschutzorganisationen, Verbände und Tierärzte vor ansteigenden Gewichtsproblemen bei Haustieren gewarnt. Das häufigste Problem ist das fehlende Bewusstsein der Besitzer.

Kleine Portionen an Käse oder Schinken sind richtige Kalorienbomben für unsere Stubentiger. Die Tagesration an Futter muss dementsprechend stark gekürzt werden. Davon unabhängig sind solche „Belohnungen“ alles andere als gesundheitsförderlich.

In rechtlicher Hinsicht können sogar empfindliche Strafen drohen. Bei starker Überfütterung können Schmerzen und Folgeschäden beim Tier entstehen. Hier drohen Anzeigen mit Höchststrafen von bis zu 7.500 Euro.

Diätfutter für Katzen mit Übergewicht

Eine gute Möglichkeit, mit der deine Katze am gesündesten abnehmen wird, ist Diätfutter. Dabei ist die Zusammensetzung ideal an die Bedürfnisse des Stubentigers ausgelegt und hilft beim Abspecken.

Es muss nicht unbedingt „Diätfutter“ auf der Dose abgedruckt sein, um hilfreich beim Abnehmen zu sein. Achte einfach auf hochwertige Inhalte im Futter und auf die jeweilige Fütterungsempfehlung.

Frag für weitere Informationen auch bei deinem Tierarzt nach und besprich das weitere Vorgehen.

  • 2,19 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    100g
    Bio
  • 10,03 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    400g
    BioGlutenfrei
  • 10,03 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    400g
    BioGlutenfrei
  • 6,86 inkl. MwSt.
    oder im Abo
    10%
    sparen
    200g
    BioGlutenfrei

FAQ – alles zum Thema Übergewicht bei Katzen auf einen Blick

Wie nimmt meine Katze am besten ab?
Biete deiner Katze die Möglichkeit, aktiv zu bleiben. Spiel häufig mit ihr und achte auf die Futtermenge.


Welches Futter ist für Katzen zum Abnehmen geeignet?
In unserem Shop findest du Diätfutter für Katzen. Diätfutter für Katzen enthält jene Inhaltsstoffe, die deiner Katze beim Abnehmen helfen.


Warum wird meine Katze immer dicker?
Vermutlich fütterst du deine Katze zu häufig. Verzichte auf gut gemeinte Belohnungen wie Käse oder Schinken und achte auf die Fütterungsempfehlungen auf deinem Katzenfutter.


Hat meine Katze Übergewicht?
Wir haben einige Tipps zusammengefasst, wie du überprüfen kannst, ob deine Katze Übergewicht hat. Achte vor allem auf die Taille und wie sich der Bauch beim Springen und Gehen der Katze bewegt. Im Zweifelsfall kannst du deinen Tierarzt um seine Meinung fragen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Zeig ihn gleich deinen Freunden! 😊

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge für dich! :)

Tierwelt Blogbild: Wie alt werden Katzen?

Wie alt werden Katzen?

Wie hoch ist das Durchschnittsalter von Katzen und gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Rassen? Und welche Alters-Rekorde gibt es eigentlich? Wir informieren in unserem Blogbeitrag ausführlich!

Weiterlesen »
Gadse auf Wiese

Was ist das beste Kitten-Trockenfutter?

Was ist eigentlich das beste Trockenfutter für junge Kätzchen, wann dürfen sie es essen und wie erfolgt der Umstieg vom Nassfutter? Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema Trockenfutter bei jungen Katzen in unserem Blogbeitrag.

Weiterlesen »